CarryDenkerme


leiserschnee
  Startseite
    Gedichte
  Archiv
  Texte
  Das bin Ich
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    bubenmami
    nilineandertal
    - mehr Freunde

   hessenoregano
   Sabrina
   hannilein
   anca
   sonja
   bueno
   sandybox
   nilineandertal
   bubenmami

kostenloser Counter



http://myblog.de/carryme

Gratis bloggen bei
myblog.de





gestern

durch die Spendengala angeregte Gedanken, wie man als Normalbürger helfen kann, ausser natürlich spenden und vor der eigenen Haustüre zu kehren.

Dadurch kamen wir auf das Thema adoption zu sprechen.
Und wieder einmal zeigt sich, dass Deutschland anderern Ländern weit hinterherhinkt. In allem. Schwule und Lesben haben nur als Einzelpersonen ein Recht auf adoption. Sprich als Alleinerziehende. Welche Chancen hätte man da? In Deutschland kommen ca 10 heterosexuelle Paare auf ein zu adotierendes Kind. Diese werden aus "sicherlich verständlichen Gründen" bevorzugt. Also sinkt die Chance auf null. Die Gründe, wesshalb sie bevorzugt werden ist denkbar einfach, da ein lesbisches Pärchen sich alleinerziehend bewerben muss, da selbst durch eine Verpartnerung sie als nich verheiratet angesehen werden, so ist es verständlich das verheirateten Paaren der Vortritt gelassen wird.

Warum ist es noch immer nicht möglich, verpartnerungen der Ehe gleichzustellen?

Ein Auszug aus einem Brief von Cardinal Ratzinger:

(...) dass die Ehe heilig sei, während gleichgeschlechtliche Beziehungen gegen das natürliche Sittengesetz verstossen würden. Eine rechtliche Gleichstellung von schwul-lesbischen Paaren sei nicht gerechtfertigt, obwohl man den homosexuellen Menschen mit Achtung, Mitleid und Takt begegnen müsse. Wenn man das Adoptionsrecht auf gleichgeschlechtliche Paare ausweite, würde man damit faktisch Gewalt an Kindern ausüben, da man ihren Zustand der Bedürftigkeit ausnützte um sie in ein Umfeld einzuführen, welche ihrer vollen menschlichen Entwicklung nicht förderlich sei.

Wird also die Politik von der Kirche regiert??

Ob das so stimmt weiß ich nicht. Verständlich wird es nie für mich sein.

Sollten nicht Liebe, Fürsorge und Halt im Vordergrund stehen? Wie gut für ein Kind Vater und Mutter zu haben. Selbst wenn es geschlagen, missbraucht, vernachlässigt oder Opfer von Alkohol und Drogen wird.
Das alles nimmt der Staat in Kauf, wenn unsere Mitbürger, die kaum für sich selbst sorgen können, ein Kind nach dem anderen bekommen. Diese Eltern nicht dafür aufkommen können, ob die Kinder genügend Essen, Kleidung oder Bildung bekommen.
Darum kümmert sich der Staat nicht. Aber laut "Nein" schreien, wenn Menschen tatsächlich Kinder haben wollen, Kindern ein zu Hause bieten wollen. Nur weil sie nicht der "traditionellen" Familie entsprechen.
Sie verbieten es oder legen einem soviele Steine in den Weg, das man einen langen Atem braucht um den rechtlichen Anforderungen stand zu halten.

Sich aber dann wundern, wenn der Bildungsstand der Zöglinge aus diesen traditionellen Familien zu wünschen übrig lässt. Sie straffällig werden und spätestens mit 17 schon ihr 2.Kind gebären um es mit ähnlichen Erziehungsmethoden aufwachsen zu lassen, mit denen sie auch groß geworden sind. Ein Teufelskreis also.
95% der Jugendlichen im Gefängnis sind als Kinder missbraucht und/oder misshandelt worden. In ihren tollen Vater-Mutter-Kind Familien.

Es soll jetzt bitte aber nicht so rüberkommen, das nur Lesben oder Schwule Kindern eine gerechte Familie sein können. Um Himmels willen. Ich wollte nur aufzeigen, das durchaus auch Kinder in heterosexuellen Familien psychische Schäden bekommen können, was ja den Kindern aus homosexuellen Familien nachgesagt wird.
Nur das in heterosexuellen Familien Missbrauch und Misshandlung unter dem schönen Deckmantel der traditionellen Familie geschieht.
8.12.08 19:06
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Klingel (13.12.08 22:16)
Also, der Auszug ist ja die Härte!
Wahnsinn, wie schwachsinning. Da sieht man mal wieder auf was es ankommt. Hauptsache man gehört zum schönen, tollen Durchschnitt. Wehe man ist anders.
Aber an die Kinder wird nicht wirklich gedacht. Gerade solche Pärchen haben den ehrlichen Wunsch nach Kindern und denen bleibt es verwehrt. Schade.....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung